Software NameBitcoin Trader

Official Website URLhttps://de.bitcointraderspro.com

Benefits FREE Demo Account

Overall Score 4.5

Bitcoin Trader Erfahrungen – Betrug oder seriös? HIER SIND DIE ERGEBNISSE!

Bitcoin Trader Deutschland – alles, was Sie wissen müssen

Bei Bitcoin Trader handelt es sich um eine Software für den automatisierten Handel, mit deren Hilfe registrierte Nutzer von steigenden und fallenden Kursen bei Kryptowährungen profitieren. Auf der Internetseite von Bitcoin Trader sind leider einige Angaben zu finden, die relativ unseriös dargestellt sind. Neben den Erfolgsgeschichten gilt das vor allem für die Gewinne, die Nutzer mit Bitcoin Trader erzielen können. Diese sollen im Schnitt deutlich mehr als 1000 US-Dollar pro Tag betragen. Das ist wesentlich mehr als die meisten Nutzer in der Praxis wirklich erzielen, da diese in der Regel kein besonders hohes Budget haben und nicht das absolute Risiko eingehen. Trotzdem bietet die Software eine gute Möglichkeit, um beim Trading von technischer Hilfe zu profitieren. Sowohl Einsteiger als auch erfahrene Investoren nutzen solche sogenannten Robots immer öfter, mit denen sich Kurse automatisch analysieren und auf dieser Basis Signale für den Handel erstellen lassen. Für Kryptowährungen zählt Bitcoin Trader in jedem Fall zu den besten dieser Robots.

Ist Bitcoin Trader seriös?

Wer nur einen kurzen Blick auf die Website von Bitcoin Trader wirft, dürfte durchaus denken, dass dieses Angebot nicht besonders seriös wirkt. Dafür ist vor allem das sehr plakative Design der Website verantwortlich, aber auch einige der Inhalte tragen nicht gerade zu einem positiven Gesamteindruck bei. Das gilt vor allem für die Höhe der durchschnittlichen Gewinne, die Nutzer mit Bitcoin Trader erzielen.

Wirft man allerdings einen genaueren Blick hinter die Kulissen, ohne sich von den enorm verheißungsvollen Versprechen blenden zu lassen, kann man viele Vorteile erkennen. Dazu gehört in jedem Fall die hohe Erfolgsquote bei Trades, die durchaus bei über 80 Prozent liegen kann. Nutzer sollten sich darüber klar sein, dass es beim Trading stets ein gewisses Risiko gibt, deshalb sollte man auf keinen Fall zu gierig werden. Der Start in den Handel ist mit dem Mindestbetrag sinnvoll, zudem sollte man sich später immer einen gewissen Teil der Gewinne auszahlen lassen.
Besuchen Sie jetzt die offizielle Website

Was ist die Bitcoin Trader Software?

Natürlich ist Bitcoin Trader nicht der einzige Robot für das automatische Trading, den es auf dem Markt gibt. Allerdings handelt es sich hier um eine der besten Varianten von entsprechender Software, die derzeit auf dem Markt sind. Mit ihrer Hilfe können Nutzer sich zurücklehnen, da Trades innerhalb kürzester Zeit und mit bemerkenswerter Genauigkeit automatisch platziert werden. Nur selten werfen Trades keinen Gewinn ab, sodass es ein sehr zuverlässiger Robot ist.

Im Gegensatz dazu müssen Trader oft viel Zeit damit verbringen, die besonders profitablen Chancen für Investments zu suchen. Bitcoin Trader übernimmt diese Arbeit, ohne dass man sich selbst um eine umfangreiche Analyse von Kursen kümmern muss. Das ist vor allem bei Kryptowährungen enorm hilfreich, schließlich ist dieser Markt sehr volatil und läuft zum Teil sogar nach einer umfangreichen Analyse nicht in die vorhergesagte Richtung. Dieser Gefahr sollte man sich beim Trading jederzeit bewusst sein.

Wie funktioniert die Anwendung von Bitcoin Trader?

Wenn Sie viele Fragen haben, dann müssen Sie sich keine Sorgen machen – hier finden Sie nämlich die Antworten darauf. Der Robot funktioniert im Prinzip ganz einfach. Vor allem sollten Sie wissen, dass er unabhängig von den Eingaben eines Nutzers arbeitet. Die Software läuft zu 100% automatisiert, Sie müssen sich also nur registrieren und Geld auf Ihr Handelskonto einzahlen. Anschließend ist es lediglich nötig, die Einstellungen für das Trading anzupassen und den Autotrading-Modus zu aktivieren. Daraufhin führt die Software Trades auf der Grundlage dieser Parameter aus, nachdem die Verläufe von Kursen und damit zusammenhängende Statistiken automatisch ausgewertet wurden. Der Algorithmus der Software durchsucht also den Markt nach relevanten Informationen, bevor Sie mit dem Trading starten.

Jetzt traden

Ein Test mit dem Bitcoin Trader Demokonto

Wer sich ganz allgemein für den Handel mit Kryptowährungen oder speziell für Bitcoin Trader interessiert, muss sich natürlich nicht allein auf die Aussagen verlassen, die von den Entwicklern der Software selbst stammen. Stattdessen kann an sich auch selbst von den vielen Funktionen überzeugen, wie Bitcoin Trader zu einem wertvollen Werkzeug für das Trading machen. Dazu ist es sinnvoll, sich für ein kostenloses Demokonto zu registrieren. Bei dieser Variante ist eine Einzahlung auf das eigene Handelskonto nicht nötig, stattdessen wählt man im Anschluss an die Registrierung auf der Website die entsprechende Funktion aus. Daraufhin erhält der Nutzer ein virtuelles Guthaben, mit dem sich dann ganz normale Trades abwickeln lassen.

Die vielen Funktionen, die Bitcoin Trader enthält, lassen sich so ganz leicht testen. Besonders die Analyse von Charts und die darauf basierenden Trades sind in diesem Zusammenhang natürlich entscheidend, ebenso wie der automatisierte Handel auf der Basis von selbst festgelegten Einstellungen. Der einzige Unterschied im Vergleich zum normalen Handel ist, dass die Gewinne, die man bei diesen Trades erzielt, nur im virtuellen Guthaben auftauchen, das Nutzer sich natürlich nicht auszahlen lassen können. Alles in allem ist es auf diese Weise jedoch sehr gut möglich, die Software kennenzulernen und sich auf dieser Basis zu entscheiden, ob man darüber auch mit echtem Geld traden will.

Trading mit Bitcoin Trader Deutschland

Selbstverständlich ist das Trading über den Bitcoin Trader auch von Deutschland aus ohne Probleme möglich. Die Website lässt sich ganz einfach über den Browser aufrufen, auch für die Registrierung sowie das Überweisen von Guthaben für den Handel gelten keine Einschränkungen. Man muss also keine komplizierten Verbindungen über einen VPN Client oder ein ähnliches Programm aufbauen, die im Alltag ohnehin relativ nervig wären.

Einen Punkt sollten Anwender in Deutschland allerdings bedenken. Die Website, über die der Handel mit Bitcoin Trader abläuft, gibt es derzeit nur in englischer Sprache. Wer darüber hinaus auch noch in US-Dollar handelt, sollte darauf achten, dass der Wechselkurs von Dollar zu Euro schwanken kann, was sich wiederum auf die eigenen Gewinne auswirkt. Das kann einen positiven, aber auch einen negativen Effekt haben.

Warum sollte man mit Bitcoin Trader handeln?

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, die für den Handel mit Hilfe von Bitcoin Trader sprechen. Bei vielen anderen Robots gibt es zum Beispiel den einen oder anderen Aspekt, der für die Nutzer alles andere als positiv ist. Dazu zählen etwa eine komplizierte Bedienung oder Gebühren, die nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind. Bei Bitcoin Trader muss man solche Nachteile nicht befürchten, zudem ist die Verwaltung des eigenen Kontos sehr einfach. Dazu gehören natürlich auch Ein- und Auszahlungen, die hier auf vielen verschiedenen Wegen möglich sind. Der größte Vorteil sind aber sicher die Einstellungen für den automatisierten Handel, mit deren Hilfe man sich entspannt zurücklehnen und auf Gewinne warten kann.

Wie funktioniert die Bedienoberfläche von Bitcoin Trader?

Der Zugriff auf die Software erfolgt über die Website, alle Funktionen lassen sich also über den Browser – und somit ohne den Download einer speziellen Software auf den eigenen Computer – nutzen. Nach der Anmeldung mit Nutzernamen und Passwort gelangen Nutzer in den Bereich für Mitglieder, in dem sie ihr Konto verwalten oder auf den Bereich für den Handel selbst zugreifen können.

Die Bedienung ist denkbar einfach, alle Funktionen lassen sich intuitiv nutzen. Für Einsteiger sind einige Begriffe vielleicht noch ein wenig gewöhnungsbedürftig, allerdings dürfte man schnell verstanden haben, wie man hier mit dem Trading von Kryptowährungen Gewinne erzielen kann. Das Herzstück der Software, nämlich die verschiedenen Parameter für den Handel, ist besonders leicht zu verwenden. Hier müssen Nutzer lediglich die gewünschten Investments pro Trade oder den maximalen Gewinn pro Tag festlegen, danach läuft der Handel auf der Grundlage der von Bitcoin Trader generierten Signale vollkommen automatisch ab.

Demokonto

Das Demokonto von Bitcoin Trader ist nicht nur für Anfänger ohne umfangreiche Erfahrung mit dem Trading von Kryptowährungen eine sehr gute Alternative, um sich zuerst einen ausführlichen Eindruck von den vielen Möglichkeiten zu verschaffen, die dieser noch relativ neue Robot bietet. Zudem ist das Demokonto auch für erfahrene Anleger, die zuvor noch gar nicht über eine derartige Plattform investiert haben, eine sehr sinnvolle Art und Weise, um ganz ohne Risiko zu starten. Wenn man sich im Anschluss an die Registrierung bei Bitcoin Trader für das Demokonto entscheidet, bekommt man ein virtuelles Guthaben, mit dem sich dann Trades so abschließen lassen, wie es auch mit einem echten Guthaben der Fall wäre. Der einzige Unterschied zum realen Trading ist die Tatsache, dass man mit dem Demokonto natürlich keine echten Gewinne erzielen kann. Diese landen dann ebenfalls auf dem Demokonto und bleiben virtuell. Allerdings lassen sich auf diese Weise sämtliche Funktionen in Ruhe testen, um diese später gewinnbringend für den echten Handel zu verwenden.

Kann man mit der App Geld verdienen?

Grundsätzlich ist das natürlich möglich. Wenn man die Angaben auf der Website dieses Robots liest, sollte man jedoch ein bisschen vorsichtig sein. Dort schreiben die Entwickler nämlich, dass Nutzer von Bitcoin Trader im Durchschnitt etwa 1300 US-Dollar täglich verdienen, während manche Nutzer sogar noch viel höhere Profite erzielen. Im Alltag kann man solche Renditen jedoch nur mit einem vergleichsweise hohen Risiko sowie mit einem relativ hohen Guthaben auf dem eigenen Handelskonto erreichen. Die meisten Nutzer von Bitcoin Trader werden hingegen feststellen, dass gerade zum Start niedrige vierstellige Beträge pro Woche eher realistisch sind. Zum einen ist das natürlich deutlich weniger als von den Betreibern, die hinter Bitcoin Trader stehen, versprochen wird. Zum anderen sollte man 1000 bis 1500 Euro Gewinn in der Woche nicht gerade verachten.

Wie startet man in den Handel mit der Bitcoin Trader Software – Schritt für Schritt

Anleger, die in den Handel mit Kryptowährungen starten wollen, müssen nur vier einfache Schritte abschließen, um ein Konto für den Handel anzulegen.

Schritt 1- Registrierung

Die Anmeldung für Bitcoin Trader erfolgt über die Website. Dort ist das entsprechende Formular zu finden, das man einfach nur ausfüllen muss, um ein Konto zu eröffnen. Der Ablauf der Registrierung ist sehr einfach, innerhalb von drei Schritten hat man diese abgeschlossen. Im ersten Schritt müssen der Name und die E-Mail-Adresse eingegeben werden, danach wird das Passwort festgelegt (mindestens sechs Zeichen, die aus Buchstaben und Ziffern bestehen). Im letzten Schritt wird dann nach dem Land und der Telefonnummer gefragt. Durch einen Klick auf „Register Now“ wird das Konto dann registriert, alles in allem dauert die Anmeldung in der Regel weniger als zwei Minuten.

Schritt 2- Einzahlung

Nach dem Abschluss der Registrierung meldet man sich als neuer Nutzer mit den Zugangsdaten an, die zuvor festgelegt wurden. Um mit dem Trading zu starten, muss zunächst eine Einzahlung vorgenommen werden. Die Mindestsumme für das Live-Trading liegt bei 250 Euro. Zum Start sollte man nicht unbedingt viel mehr Geld riskieren, da es beim Handel natürlich immer ein gewisses Risiko gibt. Für Einzahlungen werden verschiedene Zahlungsmethoden angeboten. Dazu gehören Zahlungen per Kreditkarte (Mastercard, Visa oder Maestro) sowie mit Hilfe von elektronischen Anbietern.

Schritt 3- Demohandel

Die Software bietet Nutzern auch die Möglichkeit, im Demomodus zu traden. Gerade für neue Nutzer ist das eine sehr sinnvolle Variante, die man auf jeden Fall nutzen sollte. Auf diese Weise erfährt man schließlich, wie man auf dieser Plattform traden kann, ohne dafür ein echtes Guthaben riskieren zu müssen. Der Demohandel bietet aber nicht nur die Gelegenheit, auf alle Funktionen für das Trading zuzugreifen, sondern ermöglicht auch Trades mit einem virtuellen Guthaben. Sobald ein Nutzer davon ausgeht, dass er weiß, wie die Software funktioniert, kann er jederzeit Geld einzahlen und mit dem echten Handel beginnen.

Jetzt registrieren

Schritt 4- Trading

Nach der ersten Einzahlung ist man nur noch einen Schritt vom Handel entfernt. Bevor das Trading startet, muss man jedoch einige Einstellungen festlegen, unter anderem die Summe, die bei jedem Trade investiert werden soll, der maximale Betrag für Trades oder der Gewinn, den man pro Tag erzielen möchte. Darüber hinaus kann man sogar bestimmte Währungspaare wie Bitcoin und Euro oder Bitcoin und US-Dollar festlegen, mit denen gehandelt werden soll. Natürlich sollte man die Funktionen der Software erst einmal in aller Ruhe kennenlernen – deshalb lohnt es sich, zunächst mit einem kleinen Guthaben zu starten.

Fazit – ist Bitcoin Trader seriös oder nicht?

Im Internet kann man sehr schnell eine ganze Reihe von Websites oder Blogs finden, bei denen Bewertungen zu Brokern, Robots oder anderen Möglichkeiten für das Trading veröffentlich werden. In erster Linie sprechen Trader oft dann von Betrug, wenn sie auf einer Plattform oder mit einer Software nicht die erhoffte Rendte erzielt haben. Allerdings sollte man in diesem Zusammenhang auch bedenken, dass solch ein Urteil in der Regel nicht sehr repräsentativ ist. Oft gibt es nämlich eine wesentlich größere Zahl von Nutzern, die Gewinne erwirtschaften, die aber keine entsprechenden Bewertungen schreiben und veröffentlichen.

Insgesamt findet man bei Bitcoin Trader eine interessante und zuverlässige Plattform, mit der es in jedem Fall möglich ist, Gewinne zu erzielen. Allerdings ist es dabei – ähnlich wie bei vielen anderen Formen des Tradings an den Finanzmärkten – sehr wichtig, dass man nicht zu gierig ist. Besser ist es hingegen, wenn man sich die Gewinne immer wieder wenigstens zu einem Teil auszahlen lässt und nicht komplett wieder investiert. Darüber hinaus kann man Bitcoin Trader auch erst einmal in aller Ruhe testen, indem man das Demokonto nutzt. Auf diese Weise macht man sich mit den Funktionen der Software vertraut, ohne ein Risiko eingehen zu müssen, erst danach beginnt dann der ganz normale Handel.

FAQ

Wie kann man sich Geld auszahlen lassen?

Wer beim Trading auf der Basis von Kryptowährungen Gewinne erzielt hat, sollte sich dieses Geld natürlich auch regelmäßig auszahlen lassen und nicht wieder komplett investieren. Das ist bei Bitcoin Trader auf vielen verschiedenen Wegen möglich. Wer in den entsprechenden Bereich auf der Website geht und dort eine Auszahlung seines Guthabens – oder vielmehr eines gewissen Teils davon – anfordert, kann das Geld per Kreditkarte oder mit Hilfe von elektronischen Anbietern erhalten. Sämtliche Anfragen werden in der Regel innerhalb von ein bis zwei Werktagen bearbeitet, oft geht es sogar noch schneller. Im Vergleich zu anderen Robots, bei denen es deutlich länger dauern kann, bis man an sein Geld kommt, ist das ein sehr wichtiger Vorteil.

Gibt es für Bitcoin Trader eine mobile App?

Nein, eine spezielle App für Smartphones oder Tablets wird jedoch auch gar nicht benötigt. Diese Software kann nämlich im Browser aufgerufen werden, über den man sich auf der Website einfach anmeldet. Sowohl am normalen Laptop oder PC als auch auf dem Tablet oder Smartphone ist das ohne Probleme möglich. Einzige Voraussetzung für die Anmeldung ist selbstverständlich eine Verbindung zum Internet. Im Gegensatz zu einer speziellen App bedeutet das, dass es keine laufenden Updates gibt, zudem funktioniert Bitcoin Trader auf ganz unterschiedlichen Betriebssystemen.

Gibt es ein Demokonto für Bitcoin Trader?

Ja, Nutzer von Bitcoin Trader können sich mit Hilfe eines Demokontos von den umfangreichen Funktionen dieser Software überzeugen, bevor sie in den richtigen Handel einsteigen. Das ist nicht selbstverständlich, schließlich bieten längst nicht alle Robots solch ein Demokonto. Für Einsteiger ist diese Variante sehr gut, um sich mit dem Trading und den speziellen Funktionen von Bitcoin Trader vertraut zu machen. Aber auch für Nutzer mit viel Erfahrung an den Finanzmärkten ist diese Variante sehr sinnvoll. Schließlich haben diese nicht unbedingt schon Erfahrung mit dieser speziellen Software oder ganz allgemein mit Investments in Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum gesammelt.

Kann man mit Bitcoin Trader Geld verdienen?

Die Antwort darauf lautet in jedem Fall: ja. Allerdings sollte man mit den Angaben auf der Website von Bitcoin Trader ein wenig vorsichtig sein. Dort kann man nämlich lesen, dass die Nutzer dieser Software im Schnitt rund 1300 US-Dollar pro Tag verdienen, einige Nutzer kassieren sogar deutlich höhere Gewinne. In der Praxis setzen derartige Renditen allerdings ein relativ großes Risiko sowie ein entsprechendes Guthaben auf dem Handelskonto voraus. Für die meisten Kunden von Bitcoin Trader sind eher niedrige vierstellige Beträge in der Woche realistisch. Einerseits ist das zwar wesentlich weniger als die Angaben in den FAQs von Bitcoin Trader versprechen, andererseits sind 1000 bis 1500 Euro pro Gewinn auf keinen Fall zu verachten.

Starten Sie jetzt den Handel

Elite Trading Nutzerbewertungen