BrokerBrokerz.com

HauptvorteilLow Spread und Provisionen

KundendienstE-Mail & Live-Chat

Gesamtpunktzahl4/5

Zahlungsmöglichkeiten

Brokerz Bewertung 2019 – Alles, was Sie wissen müssen

Brokerz ist seit dem Jahr 2013 auf dem Markt, die Verantwortlichen verfügen also schon über einige Jahre Erfahrung. Seit dem Start hat man es hier geschafft, neue und erfahrene CFD- und Forex-Trader in verschiedenen Ländern zu überzeugen. Das ist vor allem dadurch gelungen, dass Kunden hier eine Umgebung für den Handel mit einer ganzen Reihe von Instrumenten finden, die sich mit Hilfe von spezieller Software an die eigenen Anforderungen anpassen lässt. Auf diese Weise kann man selbst mit einem vergleichsweise geringen Risikos bereits beachtliche Erfolge im Handel erzielen und die entsprechenden Gewinne kassieren. Mehr über Brokerz gibt es in dieser Bewertung.

Brokerz Broker-Bewertung – Fakten kennen, mit Selbstvertrauen handeln

Trader haben bei Brokerz die Wahl zwischen Forex oder den sogenannten Contracts for Difference (CFDs), mit denen man auf Aktien, Rohstoffe oder Indizes setzen kann. Bei solchen Investments ist es natürlich sehr wichtig, dass man dem eigenen Broker vertrauen kann. Bei Brokerz gibt es hier noch Nachholbedarf, leider gibt es nämlich keine besonders transparenten Angaben zur Regulierung der Aktivitäten. Das Unternehmen ist eine Tochter einer Firma mit Sitz in St. Vincent und den Grenadinen, das Clearing wird jedoch laut den Angaben auf der Website durch in bulgarisches Unternehmen übernommen, dessen Eigentümerstruktur nicht erläutert wird. Immerhin finden sich auf der Website eine ganze Reihe von Informationen zu rechtlichen Fragen, etwa zu den Vorschriften im Bereich Geldwäsche oder zur Sicherheit der Guthaben aller Kunden. Vor allem der letztere Aspekt ist sehr wichtig für Trader, die davon ausgehen wollen, dass das Geld auf ihrem Handelskonto in guten
Händen ist.

GESAMTPLATZIERUNG: #1 VON 42
“Alle Broker wurden mit echten Konten getestet und haben echte
Bewertungen von Tradern erhalten”
Die meisten Bewertungen aus
Wick
John
Creank
Bewertung der Gebühren
Bewertung von Ein- und Auszahlungen
Banküberweisung (Einzahlung)
Kredit-/Debitkarte (Einzahlung)
Elektronische Anbieter (Einzahlung)
Banküberweisung (Auszahlung)
Kredit-/Debitkarte (Auszahlung)
Elektronische Anbieter (Auszahlung)
Anzahl der Handelswährungen
45
Bewertung der Kontoeröffnung
Mindesteinzahlung
$250
Dauer bis zur Kontoeröffnung
1-3 Tage
Benötigte Dokumente
Identitätsnachweis:
Personalausweis / Reisepass / Führerschein
Bouns
Bewertung der Handelsplattform
Mobile Plattform
Desktop-Plattform
Bewertung des Kundenservice
Telefon
Live-Chat
24/7 verfügbar
Bewertung der Weiterbildung
Bewertung Insgesamt

Was macht Brokerz einzigartig?

Ein sehr wichtiger Aspekt sollte gleich am Anfang genannt werden. In der Fußleiste der Website findet sich eine Warnung über den Handel mit Forex und CFDs, in der ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass dabei hohe Verluste möglich sind. Für einen Broker, der auf der Jagd nach neuen Kunden ist, die zudem möglichst viel traden sollen, ist das ein durchaus bemerkenswerter Punkt. Darüber hinaus gibt es eine enorm umfangreiche Auswahl an Basiswerten, von deren Kursentwicklung man hier profitieren kann. Dazu zählen sogar landwirtschaftliche Produkte wie Zucker oder Kaffee, auch bei Indizes, Aktien und Währungspaaren gibt es ein sehr umfassendes Portfolio. Kurz gesagt ist also für jeden Kunden die passende Auswahl dabei.

Erfahrungen mit Brokerz

Wer das Angebot von Brokerz testet, wird schnell merken, dass sowohl die Menüführung auf der Website als auch innerhalb der Handelsplattform selbst ganz einfach ist. Zudem lassen sich innerhalb der Plattform MetaTrader 4 viele Funktionen verwenden, die für den Handel sehr sinnvoll sind. Vor allem ist es ganz einfach, die Kurse der zahlreichen Basiswerte genau zu analysieren, die hier für den Handel zur Verfügung stehen. Auf diese Weise können die Kunden von Brokerz lukrative Möglichkeiten für ihre Investments schnell entdecken und davon profitieren. Die Verwaltung des eigenen Handelskontos ist ebenfalls ganz leicht, Ein- und Auszahlungen lassen sich mit vielen unterschiedlichen Methoden abwickeln. Zu guter Letzt ist es gerade für Einsteiger sehr wichtig, dass man hier mit einem Demokonto die Grundlagen des Tradings ganz ohne Risiko kennenlernen kann.

Ist Brokerz Betrug oder nicht?

Ein Test der Plattform zeigt, dass es sich hier um einen Broker handelt, bei dem Kunden keinen Betrug befürchten müssen. Auf der Website wird zudem betont, dass es hier umfangreichen Support für die Kunden gibt, die noch keine Erfahrungen mit dem Trading gesammelt haben. Das ist in der Tat der Fall. Bei Fragen kann man sich jederzeit an den Kundenservice wenden, darüber hinaus stehen eine ganze Reihe von Informationen zur Verfügung, die weiter unten noch genauer erläutert werden. Lediglich bei der Transparenz haben die Verantwortlichen von Brokerz noch Nachholbedarf. So gibt es auf der Internetseite keine genauen Angaben zur Lizenz und wo diese ausgestellt wurde. Bei vielen Wettbewerbern wird dieser Aspekt wesentlich ausführlicher erläutert, schließlich ist die Regulierung ein Punkt, der Kunden bereits auf den ersten Blick ein gutes Gefühl vermittelt.

Besuchen Sie jetzt die offizielle Website

Regulierung & Sicherheit der Guthaben bei Brokerz

Für die Kunden jedes Brokers ist es natürlich sehr wichtig, dass das Geld auf ihrem Handelskonto in guten Händen ist. Aufgrund der fehlenden Angaben zur Lizenzierung von Brokerz, die in den vorigen Absätzen schon kurz angesprochen wurden, gibt es bei der Regulierung leider keine endgültige Sicherheit. Immerhin gibt es auf der Website umfangreiche Angaben zur Sicherheit der Guthaben, die eigenen Angaben zufolge ausschließlich bei großen Banken in Europa geführt werden. Darüber hinaus gibt es eine Teilung zwischen den Konten von Kunden in Europa, dem Mittleren Osten und Kanada. Zwar gibt es keine Hinweise zu einem Fonds für die Einlagensicherung, allerdings ist Brokerz schon seit einigen Jahren erfolgreich auf dem Markt. Allein dieser Aspekt sorgt bereits für ein gewisses Maß an Sicherheit, sodass man sich hier keine Sorgen um sein Guthaben machen muss.

Verschiedene Kontoarten

Um für jeden Kunden die richtige Alternative zu bieten, hat Brokerz insgesamt vier unterschiedliche Kontoarten im Portfolio. Die einzige Voraussetzung, die man erfüllen muss, um sich für eine höhere Stufe zu qualifizieren, ist die Einzahlung auf das eigene Handelskonto. Der Mindestbetrag, den man zum Start in den Handel überweisen muss, liegt bei 250 US-Dollar. Wer 5000, 15.000 oder sogar 50.000 Dollar auf sein Handelskonto einzahlt, erhält Zugriff auf die entsprechenden Konten (Gold, Platinum oder VIP). Bereits in der Basisversion gibt es tägliche Briefings und Video-Anleitungen, in den höheren Stufen winken Vorteile wie Webinare, News und Signale per SMS, ein persönlicher Ansprechpartner oder detaillierte tägliche Analysen, die Möglichkeiten für den Handel zeigen.

Handelsbedingungen bei Brokerz

Gerade für Einsteiger, die bislang noch nicht mit Forex oder CFDs gehandelt haben, wirkt das Portfolio von Brokerz auf den ersten Blick eventuell ein wenig einschüchternd. Allerdings wird man im Alltag schnell feststellen, dass das Trading auf dieser Plattform ganz einfach ist, wenn man die Funktionen und Möglichkeiten erst einmal kennengelernt hat. Erfahrene Nutzer können die Handelsplattform von Brokerz zudem mit Robots wie Bitcoin Code oder CryptoSoft kombinieren. Mit deren Hilfe erhält man ganz automatisch Informationen über mögliche Trades, die zudem automatisch abgewickelt werden. Dazu muss man lediglich die entsprechenden Parameter, also Dinge wie das Investment pro Trade und die gewünschten Instrumente festlegen. Sobald das erledigt ist, kann man sich entspannt zurücklehnen und darauf warten, mit den eigenen Investments Gewinne im Handel zu
erzielen.

Gebühren und Spreads

Die Höhe der Spreads ist für Trader natürlich ein sehr wichtiger Aspekt, schließlich wirken diese sich direkt auf die Höhe der eigenen Gewinne aus. Bei Brokerz wird – ähnlich wie bei vielen Wettbewerbern – mit unterschiedlichen Spreads gearbeitet. Die genaue Höhe hängt von der Art des Kontos ab, das man nutzt, darüber hinaus gelten natürlich unterschiedliche Spreads für verschiedene Basiswerte. Beim besonders oft genutzten Währungspaar EUR/USD liegt der Spread zwar mit 3 Pips zwar relativ hoch, dafür fällt die Gebühr pro Trade mit 8 US-Dollar allerdings vergleichsweise gering aus. Insgesamt gilt dieses Muster auch bei anderen Basiswerten. Letzten Endes kommt es also auf die individuellen Vorlieben und natürlich auf die pro Trade investierten Summen an, ob sich die Struktur bei Brokerz für das eigene Verhalten an den Märkten lohnt.

Erfahrungen bei der Kontoeröffnung

Die Angaben, die bei der Eröffnung eines neuen Kontos gemacht werden müssen, lassen sich innerhalb von wenigen Minuten eingeben. Neben dem Namen und der E-Mail-Adresse gehören dazu auch die Telefonnummer sowie das gewünschte Passwort. Wer diese Eingaben erledigt hat, kann entweder zur normalen Handelsplattform gehen und das erste Guthaben auf sein Konto einzahlen oder zunächst einmal ein Demokonto nutzen. Dabei erhält man ein virtuelles Guthaben, mit dem ganz normale Trades möglich sind. Die Gewinne sind natürlich nicht real, dafür kann man seine Strategie im Handel testen und sich ausführlich mit der technischen Analyse von Kursen beschäftigen. Wer später reale Gewinne aus dem Handel ausgezahlt haben möchte, muss sein Konto natürlich noch verifizieren, dafür müssen die nötigen Dokumente an Brokerz übermittelt werden.

Ein- und Auszahlungen

Für die Einzahlung von Guthaben sowie für das Auszahlen der beim Trading erzielten Gewinne werden bei Brokerz eine ganze Reihe von Zahlungsmethoden angeboten. Dazu gehören neben Kreditkarten (Visa, Mastercard und Diners Club) auch gewöhnliche Überweisungen sowie eine Reihe von elektronischen Zahlungsmethoden. Welche Varianten für Kunden im Einzelnen zur Verfügung stehen, hängt allerdings davon ab, in welchem Land diese ihren Wohnsitz haben. Gebühren fallen weder für Einzahlungen noch für Auszahlungen an. Die Anforderung einer Auszahlung wird in der Regel innerhalb von drei Werktagen bearbeitet, danach hängt es von der Zahlungsmethode ab, wie lange es dauert, bis das Geld tatsächlich beim Empfänger ist.

Jetzt traden

Handelsplattformen von Brokerz

Die Handelsplattform ist das Herz jedes Brokers, schließlich wickeln die Kunden hier sämtliche Trades ab und führen die Analysen durch, die die Grundlage für ihr Verhalten an den Finanzmärkten sind. Bei Brokerz kommt MetaTrader 4 als Plattform für den Handel zum Einsatz. Diese kann man entweder über eine spezielle Software aufrufen, die man auf einem Windows-PC installieren kann, alternativ dazu gibt es auch den Web Trader und den Mobile Trader. Beide Varianten ermöglichen den Handel über den Browser, einerseits auf einem normalen PC oder Laptop, andererseits auf einem Smartphone oder Tablet. Die Funktionen unterscheiden sich dabei nicht grundlegend, allerdings ist die Bedienung am Computer natürlich einfacher als auf einem kleinen Touchscreen-Display. Zudem lässt sich die Handelsplattform mit verschiedenen Robots koppeln, mit denen die Funktionen noch einmal ergänzt werden.

Desktop und mobile App

Brokerz bietet Kunden keine eigene App für die Installation auf ihrem Smartphone. Im weiter oben schon angesprochenen Mobile Trader haben sie jedoch die Gelegenheit, über den Browser zu traden. Wer gerade unterwegs ist, muss also nur über eine stabile Verbindung mit dem Internet verfügen, um sich in seinem Konto anzumelden. Auch vom PC oder Laptop aus kann man über den Browser auf das eigene Handelskonto zugreifen und mit CFDs oder Forex handeln. Es ist also nicht unbedingt erforderlich, die MetaTrader-Software auf dem eigenen Computer zu installieren.

Boni

Von Zeit zu Zeit werden bei Brokerz Boni angeboten, von denen vor allem neue Kunden profitieren. In der Regel werden diese Boni nämlich als zusätzliche Gutschrift auf die erste Einzahlung vergeben. Wenn gerade ein solches Angebot verfügbar ist, wird dieses auf der Website prominent präsentiert. Wer einen solchen Bonus in Anspruch nimmt, sollte allerdings auf die dazugehörigen Bedingungen achten. Das Geld kann man sich nämlich erst dann auszahlen lassen, wenn man ein Handelsvolumen von 10.000 Dollar pro Dollar Bonus erreicht hat. Auszahlungen sind natürlich auch vorher möglich, allerdings verfällt der Bonus in diesem Fall.

Zugang zum Demokonto

Kundenservice

Wer zur Verwaltung des Kontos oder zu den Funktionen der Handelsplattform eine Frage hat, kann sich rund um die Uhr an den Kundenservice von Brokerz wenden. Der Kontakt ist über das Formular auf der Website, per Live-Chat oder telefonisch möglich. Allerdings sollten Kunden aus Deutschland bedenken, dass Brokerz keinen Support in deutscher Sprache anbietet. Die Kommunikation findet also auf Englisch statt. Wer damit kein Problem hat, erhält in der Regel schnelle und professionelle Antworten auf sämtliche Anfragen, besonders über den Live-Chat wird natürlich jede Frage schnell abgearbeitet.

Jetzt registrieren

Weiterbildung und Ressourcen

Für Einsteiger gibt es auf der Website ein kostenloses E-Book über den Forex-Handel. Dieses E-Book ist nur in englischer Sprache verfügbar, bietet aber eine gute Übersicht über die wichtigsten Begriffe sowie einige grundlegende Hinweise zur Analyse von Kursen. Darüber hinaus gibt es Video-Anleitungen zu verschiedenen Bereichen und unter dem Menüpunkt „Trading School“ so etwas wie einen FAQ-Bereich zu wichtigen Konzepten im Handel. Dieser Bereich ist allerdings noch nicht besonders umfangreich, sodass man sich mit weiteren externen Ressourcen Wissen anlesen sollte, bevor man tatsächlich in den Handel mit den verschiedenen Basiswerten, die bei Brokerz zu finden sind, einsteigt.

Zahlungsmethoden

Weiter oben wurde bereits kurz angesprochen, dass Brokerz eine ganze Reihe von Methoden unterstützt, mit denen Kunden Geld auf ihr Handelskonto überweisen oder sich Gewinne auszahlen lassen können. Dazu gehören neben Kreditkarten auch ganz normale Überweisungen vom eigenen Bankkonto oder elektronische Anbieter. Wer eine Einzahlung sofort auf dem eigenen Handelskonto haben möchte, sollte sich natürlich für die Kreditkarte oder einen elektronischen Anbieter entscheiden, bei hohen Beträgen sind allerdings Überweisungen oft eine bessere Variante. Unabhängig von der gewählten Zahlungsmethode müssen Kunden übrigens nicht mit Gebühren rechnen. Bei einer Einzahlung von mehr als 2500 Dollar übernimmt Brokerz sogar die eventuellen Bankgebühren des jeweiligen Kunden.

FAQ

Ist Brokerz reguliert?

Diese Frage lässt sich leider nicht eindeutig beantworten, und das ist zugleich die vielleicht größte Schwäche von Brokerz. Natürlich steht hinter diesem Broker ein eingetragenes Unternehmen mit Sitz in St. Vincent und den Grenadinen, das Clearing wird jedoch über eine bulgarische Firma abgewickelt. Auf der Website gibt es allgemeine Angaben zur Sicherheit der Einlagen aller Kunden, über die Regulierung selbst wird jedoch kein weiteres Wort verloren. Einzig die Tatsache, dass dieser Broker schon seit 2013 auf dem Markt ist, zeigt sehr deutlich, dass es sich um eine seriöse Plattform handelt, bei der Kunden gut aufgehoben sind.

Was ist Brokerz?

Bei Brokerz handelt es sich um ein Portal, bei dem Anleger mit Forex oder CFDs handeln können. Diese Instrumente ermöglichen es den Kunden, von den Bewegungen der Kurse von Indizes, Aktien oder Rohstoffen zu profitieren, beim Forex-Handel geht es natürlich um Währungspaare wie EUR/USD. Dank der hier angebotenen Instrumente kann man bereits mit einem relativ geringen Startkapital an den verschiedenen Märkten aktiv werden und mit Hilfe von Hebeln schon bei kleinen Ausschlägen der Kurse hohe Gewinne erzielen. Die Kosten für die einzelnen Trades sind wesentlich niedriger als im sonst üblichen Handel, etwa über ein Wertpapierdepot.

Wer hat schon Erfahrung mit Brokerz?

Es gibt zahlreiche Kunden, die beim Handel über Brokerz schon hohe Gewinne erzielt haben. Die Website unterstreicht an verschiedenen Stellen, dass die Gründer sich von Anfang an auf eine internationale Klientel konzentriert haben, nicht nur auf Kunden innerhalb von EU-Mitgliedsländern. Es gibt eine ganze Reihe von Websites, Foren oder Blogs, in denen Interessenten nachlesen können, dass das Portfolio von Brokerz allgemein als relativ gut bewertet wird.

Wie genau funktioniert Brokerz?

Das Trading bei Brokerz wird über MetaTrader 4 abgewickelt. Von einem Windows-PC aus kann man auf diese Handelsplattform mit einer speziellen Software zugreifen, alternativ ist es an anderen Computer oder an einem Mac auch über den Browser möglich, auf dieser Plattform zu handeln. Auch per Smartphone oder Tablet ist diese Variante möglich. Neben dem Abschluss von Trades sind auch umfangreiche Analysen von Kursen möglich, zudem ist die Kombination von MetaTrader mit Hilfe von sogenannten Robots möglich. Diese sorgen dafür, dass der Handel automatisiert abläuft, der Nutzer muss in diesem Fall nur die entsprechenden Parameter festlegen und immer wieder anpassen.

Wie angesehen ist Brokerz?

Schon bei einer kurzen Google-Suche wird man schnell feststellen, dass es zahlreiche Broker mit recht ähnlichen Angeboten gibt. Bei Brokerz erhalten Kunden allerdings nicht nur Zugriff auf eine umfangreiche Handelsplattform, sondern auch noch weitere Vorteile. Dazu gehören beispielsweise verschiedene Kontoarten, ein E-Book oder Video-Anleitungen für das Trading sowie jederzeit Zugriff auf den Kundenservice, bei dem weitere Fragen professionell beantwortet werden. All das unterstreicht, wie umfangreich und hochwertig das Angebot von Brokerz ist, für das es im Internet zudem viele positive Bewertungen gibt.

Wie kann ich bei Brokerz ein Konto eröffnen?

Wer sich als Kunde bei Brokerz registrieren und über diese Plattform handeln möchte, muss sich dazu auf der Website registrieren. Im Laufe der Registrierung muss man beachten, dass relativ viele Daten und Dokumente nötig sind, um das eigene Konto anzulegen und zu verifizieren. Erst wenn dieser Punkt abgeschlossen ist, kann man sich die Gewinne, die man beim Trading erzielt hat, auszahlen lassen. Die Verifizierung ist aus rechtlichen Gründen nötig, zudem bietet sie eine zusätzliche Sicherheit – schließlich erreicht das Geld auf diese Weise in jedem Fall den richtigen Empfänger.

Wo ist der Sitz von Brokerz?

Hinter diesem Broker steht ein Unternehmen, das seinen Sitz in St. Vincent und den Grenadinen hat. Innerhalb der EU agiert dieser Broker allerdings über eine bulgarische Firma mit Hauptsitz in Sofia. Weitere Informationen über den Sitz und die genaue Struktur des Unternehmens werden auf der Website leider nicht dargestellt. Dort kann man lediglich lesen, dass der Broker schon im Jahr 2013 gegründet wurde und seitdem in verschiedenen Ländern aktiv ist.

Vor- und Nachteile
VORTEILE
NACHTEILE
VORTEILE
  • Demokonto bietet kostenlosen Test
  • Zahlreiche Basiswerte an verschiedenen Märkten
  • Ressourcen umfassen Videos, FAQs und ein eigenes E-Book
  • Genaue Angaben zu den möglichen Risiken beim Trading
  • Unterschiedliche Kontoarten mit einer Reihe von Vorteilen
  • Nutzerfreundliche Bedienung
NACHTEILE
  • Keine eigene App für mobile Geräte
  • Boni für neue Kunden nur von Zeit zu Zeit im Angebot

Jetzt anmelden

Elite Trading Nutzerbewertungen